Obduktionen

Obduktionen nehmen im Vergleich zur Diagnostik am lebenden Menschen einen nur geringen Anteil der Arbeit eines Pathologen ein.

Obduktionen sind dennoch ein unverzichtbarer Bestandteil einer ganzheitlichen qualitätsgesicherten Medizin. Sie werden durchgeführt um Grund- und Folgeerkrankungen sowie medizinisch unklare Todesursachen feststellen zu können. Darüber hinaus ermöglichen sie die Überprüfung diagnostischer und therapeutischer Verfahren und ermöglichen insoweit eine wichtige Rückkopplung mit den zuletzt behandelnden Ärzten.

Obduktionen sind ebenso ein unverzichtbarer Bestandteil der Aus- und Weiterbildung von Ärzten.

In unserem MVZ werden jährlich etwa 110 Obduktionen durchgeführt.